OXIDwiki

Tutorials/de

From OXIDwiki

Jump to: navigation, search


Hier eine Liste von Tutorials rund um OXID eShop, die auf Deutsch geschrieben wurden.


Contents

Mit dem OXID eShop loslegen

Das Open-Source-Shop-System individuell anpassen

Andreas Ziethen veröffentlicht im t3n Magazin Nr. 15 (09/2009) einen Artikel zu den Themen Installation, Backend-Einstellungen, Templates und Architektur. Anhand des Beispiels "CMS-Tuning" zeigt er, wie der Shop über die Modulschnittstelle erweitert werden kann.


http://t3n.de/magazin/workshop-oxid-eshop-open-source-shop-system-individuell-221435/


Oxid-eShop CE4.2 Installations-Tutorial

Kurzanleitung mit Screenshots  http://www.oxidforge.org/wiki/Oxid-eShop-Installation


OXID eShop Community Edition - Eine Einführung (php magazin 3.2009)

Dieser Workshop bietet eine umfassende und praxisnahe Einführung zur OXID eShop Community Edition. Der Artikel beginnt mit Grundsätzlichem, wie etwa der Frage ob und wann eine Online-Präsenz "reif" für einen Systemwechsel ist, führt weiter über wertvolle Tipps während der Installation und Einrichtung und endet schließlich mit einem Programmierkurs für die erste eigene Modulerweiterung. Autor: Sven Kliebenstein


http://www.oxid-esales.com/de/unternehmen/presse/pressespiegel/workshop-open-source-ecommerce+-oxid-eshop-community-edition


Check vor dem Livegang

Bevor man mit seinem OXID eShop online geht, sollten einige Dinge beachtet werden. Diese Checkliste soll dabei helfen: http://wiki.oxidforge.org/Tutorials/Check_vor_dem_Livegang



Einen Oxid-Shop umziehen lassen 

Bisweilen kommt es vor, dass man einen kompletten Shop umziehen lassen muss. Sei es vom Testserver auf den Liveserver, oder bei einem Wechsel des Hosters. 
http://wiki.oxidforge.org/Tutorials/Einen_Oxid-Shop_umziehen_lassen  


Migration von epages auf OXID eShop

http://rh-flow.de/php/2012/daten-migration-von-strato-epages-zu-oxid-eshop-ce


Installation OXID eShop unter IIS7

Ursprünglich geteilt von Sascha (@exedrius77): Installation eines OXID eShop unter IIS7


Frontend anpassen  

Google Maps API auf CMS-Seiten einbinden

Ein kleines Tutorial, das einem aufzeigt, wie man auf unaufdringliche Weise Google Maps in CMS-Seiten von OXID einbindet. http://www.oxidforge.org/wiki/Tutorials/GoogleMapsAPI-PHP-jQuery-GoogleCDN-CMS-Seiten-Smarty-Tutorial


[4.5] Nivo-Slider anstatt Default-Slider für Banner

Step-by-Step Anleitung für den Einbau des Nivo-Sliders für die Aktionen / Banner auf der Startseite der Community-Edition 4.5

http://wiki.oxidforge.org/Tutorials/de/Nivo-Slider-anstatt4-5-CE-Default-Slider


[4.5] Text anteasern, auf Klick vollständig einblenden

Ein kleiner, schicker Codeschnipsel, mit dem man z.B. einen langen Kategorietext für den Shopbesucher anteasert, aber nicht vollständig zeigt. Auf Klick wird der komplette Text eingeblendet (bzw. wieder ausgeblendet).

wiki.oxidforge.org/Tutorials/de/Text_Teaser


[4.5] Theme Management im OXID eShop ab 4.5.0

Ab OXID eShop 4.5.0 sind die Theme-Einstellungen ins Admin-Backend verlegt (Stammdaten -> Grundeinstellungen -> Themes), wo eine Liste aller verfügbaren Themes, deren Beschreibung, Vorschaubild und der jeweiligen Einstellungen zu finden ist.
Eigene Themes und eigene Einstellungsoptionen können ohne Eingriff in den Standard angelegt werden.

http://wiki.oxidforge.org/Tutorials/Theme_Management_im_OXID_eShop_ab_4.5.0


Neue Sidebar-Box anlegen

In diesem Artikel wird gezeigt, wie in der Sidebar des Azure-Themes eine neue Box inkl. Bild, Link oder eigenen Codes (zB.für das Händlerbundlogo) erstellt wird. 

Das Gratismodul "easySidebarBox" ist hier ebenfalls erhältlich!

http://ecomstyle.de/blog/neue-box-in-der-sidebar-anlegen/


Ein eigenes Childtheme anlegen ab 4.7 

Hier wird erklärt, was ein Childtheme ist und wie es angelegt wird. Eine fertige Vorlage für ein eigenes Childtheme für Shopversion 4.7 und 4.8 ist auch gleich mit dabei:

http://ecomstyle.de/blog/childthemes-erstellen-ab-shopversion-4-7/ 


Email-Adressen im Shop-Frontend vor SPAM schützen

An einigen Stellen im Shop ist die Shop-Emailadresse erforderlich, zB im Impressum. Ist diese ungeschützt, besteht die Gefahr, auf Spamlisten zu landen. Im folgenden Beitrag wird gezeigt, wie Emailadressen mit Boardmitteln einfach verschleiert werden können: 

http://ecomstyle.de/blog/email-adressen-vor-spam-schuetzen/


Back-to-Top-Button in den OXID eShop einbauen

In diesem Blogbeitrag wird der Einbau einen Back-to-Top-Buttons gezeigt:

http://ecomstyle.de/blog/back-to-top-button-fuer-den-oxid-eshop/

 

Farbiges Varianten-Dropdownmenü für Farbvarianten

Hier wird gezeigt, wie mit geringstem Aufwand das Dropdown-Auswahlmenü für Farbvarianten farbig gestaltet werden kann, um die Usability zu verbessern: 

ecomstyle.de/blog/farbiges-varianten-dropdownmenue/




 

OXID eShop administrieren

Performanceoptimierung für Online-Shops

http://imva.biz/blog/2012/09/performance-fr-online-shops-nicht-nur-oxid/

Moduleinträge via Frontend bearbeiten / reparieren / deaktivieren

Das Backend funktioniert nicht mehr? Ein falscher / fehlerhafter Moduleintrag verhindert ein Login ins Backend?

Mit diesem Script kann man die Moduleinträge bequem über das Frontend editieren.

http://wiki.oxidforge.org/Tutorials/de/Moduleintr%C3%A4ge-via-Frontend-bearbeiten


User-Tracking mit Piwik

Mit ein paar zusätzlichen Zeilen lässt sich der Open Source Tracker Piwik in den OXID eShop integrieren.

Das folgende Tutorial zeigt, wie das geht:
http://code.google.com/p/piwik-oxid-plugin/wiki/PiwikOxidIntegration


Aber auch andere Auswertungen sind mit Piwik möglich. So lassen sich z.B. durch die benutzerdefinierten Variablen sowohl die gefundenen als auch die nicht gefundenen Suchbegriffe ermitteln und auswerten:
http://code.google.com/p/piwik-oxid-plugin/wiki/PiwikOxidSearch


Ab der Version 1.5 von Piwik sind spezielle E-Commerce Auswertungen möglich. Diese erfordern die Integration des Tracking-Codes in den letzten Schritt der Bestellung:
http://code.google.com/p/piwik-oxid-plugin/wiki/PiwikOxidEcommerceBasic

Anleitung und Ergänzung mit einem kleinen Modul finden sich bei marmalade.de:
http://blog.marmalade.de/2011/06/piwik-integration-des-ecommerce-trackers-fur-oxid-eshop/


 Was ist eigentlich Piwik und wie wird es installiert, eingerichtet und mit dem OXID eShop verbunden? 
 Das wird in der folgenden Anleitung leicht verständlich erklärt: 
 http://ecomstyle.de/blog/tutorial-piwik-installation-und-einrichtung/

 

Administrator Passwort in der Datenbank zurücksetzen

Wenn Sie in Ihrem OXID eShop Ihr Administrator-Passwort vergessen haben, können Sie dieses auch über einen SQL Befehl neu setzen (z.Bsp. über phpMySqlAdmin)
http://www.yourhelpcenter.de/2012/12/oxid-das-administrator-passwort-mit-sql-neu-setzen-phpmysqladmin/

OXID eShop erweitern

Module für den OXID eShop schreiben

Roman Zenner beschreibt in Teil 5 seines Beitrag "Module für PHP-basierte E-Commerce-Systeme schreiben" im PHP Magazin vom März 2012, wie Module für den OXID eShop erstellt werden:
http://it-republik.de/php/artikel/Module-fuer-PHP-basierte-E-Commerce-Systeme-schreiben-4487.html

Eine Oxid eShop Admin-Seite erstellen

Dieses Tutorial soll dabei helfen ein Backend-Modul in Form einer Unterseite im OXID-Administrationsbereich zu erstellen. Dabei werden schwerpunktartig folgende Bereiche behandelt:

  • Wie lege ich einen neuen Menüpunkt im OXID-Menü an?
  • Wie erstelle ich eine Seite für das OXID-Backend?
  • Wie greife ich auf Shopinformationen zu (in diesem Fall konkret auf Bestelldaten)?

https://www.webfrisch.de/eine-oxid-eshop-admin-seite-erstellen/

Bestellungen von OXID eShop zu Afterbuy übertragen

Am Beispiel "Afterbuy" beschreibt Holger Trahe (Trahe Consult) in seinem Blog die Entwicklung eines Moduls für den OXID eShop:
http://www.trahe.eu/blog/files/64486b5f42e8740db322aafe85fd1a3d-0.php


Integration des eBay API in ein Shopsystem

"Das Gespann Oxid eSales und eBay bietet eine Vielzahl von Verknüpfungspunkten. Das API des Onlinemarktplatzes lässt sich mittels PHP schnell in das Shopsystem integrieren. Die hier vorgestellte Lösung kann schrittweise erweitert werden und liefert die Basis für ein ausgewachsenes Gesamtsystem."


Carsten Harnisch beschreibt in seinem Artikel im PHPmagazin, wie die API Schnittstelle vom OXID eShop aus angesteuert werden kann:
http://it-republik.de/php/artikel/Integration-des-eBay-API-in-ein-Shopsystem-2687.html


OXID4ALL – Es muss ja nicht immer ein Shop sein

Eigentlich wollte Andreas Ziethen seinen Vortrag zum Thema "Erweiterung von Core-Klassen" auf der OXID Commons halten. Da ihn jedoch ausgerechnet zu dieser Zeit eine Krankheit ans Bett fesselte, hat er den Beitrag dankenswerterweise in seinem dreiteiligen Blogpost verarbeitet, wie gewohnt im Stil eines Workshops:


http://www.urbans-blog.de/2010/05/07/oxid4all-es-muss-ja-nicht-immer-ein-shop-sein-teil-1/
http://www.urbans-blog.de/2010/05/08/oxid4all-–-es-muss-ja-nicht-immer-ein-shop-sein-…-–-teil-2/
http://www.urbans-blog.de/2010/05/09/oxid4all-–-es-muss-ja-nicht-immer-ein-shop-sein-…-–-teil-3/


Tracking anderer/mehrerer Dienstleister integrieren

Standardmäßig ist ein Link zum DPD-Tracking im Shop eingebaut. Will man nun einen anderen Dienstleister oder auch mehrere verwenden, muss man mit einem kleinen Modul diese Funktion erweitern.

http://wiki.oxidforge.org/Tutorials/de/Tracking_erweitern


Git zur Versionsverwaltung .gitignore

Git als Versionsverwaltung wird immer belibter. Um direkt in einem Shop zu arbeiten, das Repository clean zu halten, empfiehlt sich der Einsatz einer .gitignore-Datei. 

http://blog.marmalade.de/2012/04/gitignore-fur-die-entwicklung-mit-oxid/


Zahlungsarten in Google Analytics tracken

Google Analytics ist ein hervorragendes Werkzeug, um die Shop-Performance umfassend analysieren zu können. Trotzdem fehlen in der Basiskonfiguration Kennzahlen, die für den Shop-Betreiber äußerst wertvoll sein können bei einer weiteren Segementierung: wer kauft wann was und wie? Diese Frage beantwortet Commodule auf Ihrem Blog anhand des Beispiels "Zahlungsmethoden":
http://www.commodule.de/blog/tracking/zahlungsarten-in-google-analytics-tracken/


Auslesen eigener DB-Tabellen mit dem OXID-Framework

Nicht selten kommt es vor, dass man in seinem Shop eigene Datenbanktabellen braucht.

Diese kann man natürlich mit dem vorhandenen adodb-Connector auslesen, eleganter ist es jedoch das OXID-Framework dafür zu nutzen:
http://www.shoptimax.de/blog/technisches/auslesen-eigener-db-tabellen-mit-dem-oxid-framework/

CronJob mit DB-Zugriff ohne OXID Framework (Bonitätsindex)

Dieses Script verändert je nach Vorgabe und Zahlungsstatus den Bonitätsindex des Kunden (um Zahlungsarten unter gewissen umständen auszuschliessen). http://wiki.oxidforge.org/Cronjob_mit_DB-Zugriff_ohne_das_Oxid-Framwork

Ersparnisanzeige Artikelpreis und UVP

Tabsl zeigt in seinem Blog, wie ein Modul für die Anzeige der Ersparnis in % erstellt werden kann:
http://www.oxid-module.eu/blog/ersparnisanzeige-artikelpreis-und-uvp/

Eigener View im OXID eShop

Es gehört zwar zu den Grundlagen, wenn man sich mit der Entwicklung von Modulen etc. des OXID eShops befasst. Für einige Personen aber eine gute Stütze, weil man doch ziemlich oft die Lösung für das ein- oder andere triviale Problem vergisst. Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht. Ein eigener View im OXID eShop ist sinnvoll wenn man eine Funktion, wie z.B. ein spezielles Kontaktformular, verwirklichen möchte...

http://www.das-quaddy.de/1244-2012-eigener-view-im-oxid-eshop.html

Alte Module in OXID > 4.6 portieren

In seinem Blog erklärt Acki das neue Modulsystem für OXID eShops > 4.6 und erklärt, wie Erweiterungen für ältere Shopversionen auf das neue System portiert werden können
http://www.ackis-oxid.de/2012/alte-module-in-neues-oxid-portieren/

Widerrufsbelehrung im Checkout prüfen

Beim OXID eShop kann man im Shop-Admin auswählen, ob im letzten Bestellschritt (order) die AGB akzeptiert werden müssen.

Mit einer kleinen Erweiterung, die @tabsl in seinem Blogpost beschreibt, ist es möglich zu prüfen, ob der Kunde auch die Widerrufsbelehrung gelesen/akzeptiert hat.
http://www.oxid-module.eu/blog/widerufsbelehrung-im-checkout-pruefen/


OXID Admin-Klassen “von außen” aufrufen (z.B. per CRON)

Hin und wieder kommt man an einen Punkt, an welchem es praktisch wäre, eine mühsam im OXID eShop Administrationsbereich eingebaute Funktionalität auch von außen, z.B. automatisiert per CRON-Job aufrufen zu können...
http://www.shoptimax.de/blog/oxid-module/oxid-admin-klassen-von-ausen-aufrufen-z-b-per-cron/


Module kann nicht geladen werden

Wer Module für den Oxid eShop entwickelt und dabei laufend Informationen zur metadata.php hinzufügt, verändert und möglicherweise auch Speicherort oder ID des Moduls verändert, kann unter Umständen die Meldung “Module kann nicht aktiviert werden” erhalten. Abhilfe schafft hier entweder die aufwendige Neuregistrierung des Moduls unter einer neuen ID oder das Zurücksetzen der Modulkonfiguration im Shop-System.
http://www.ackis-oxid.de/2013/module-kann-nicht-aktiviert-werden-in-oxid-eshop-beheben-modulkonfiguration-zurcksetzen/


OXID eShop Upgrade von 4.4.8 über 4.6.5 auf 4.7.2 - so klappt´s kontrolliert

Vielen Dank an @akademiker. Er hat im Forum seine Erfahrungen beim Update von der 4.4.8 auf 4.7.2 dokumentiert:
http://forum.oxid-esales.com/showthread.php?t=17922

Admin-Bereich um File-Upload erweitern

@jochen_heinz beschreibt in diesem Forenthread, wie der Admin-Bereich um einen File-Upload erweitert werden kann
http://forum.oxid-esales.com/showthread.php?t=18649

Grundinstallation von TOXID

Mit dem Modul TOXID kann Content aus einem CMS in Oxid dargestellt werden. In diesem Tutorial findet ihr eine kleine Anleitung, wie TOXID mit TYPO3 verbunden wird, damit der Content danach auch korrekt im Shop dargestellt wird.
http://wiki.oxidforge.org/Tutorials/de/Grundinstallation_von_TOXID



WordPress/TOXID: Seitentitel und Metatags

Seitentitel, Metadescription und Metakeywords können problemlos von WordPress über TOXID in den OXID eShop übergeben und dort im <head>-Bereich integriert werden. Hier wird beschrieben, wie es funktioniert: 

ecomstyle.de/blog/toxid-wordpress-seitentitel-und-metatags/

Mit OXID2CON Inhalte aus dem CMS CONTENIDO anzeigen

Mit dem Modul OXID2CON Portal kann beliebiger Inhalt aus dem Open Source Content Management System CONTENIDO im OXID eShop angezeigt werden. Tutorial öffnen

OXID eShop verstehen

OXID Handbuch PE/CE 4.2.0 – 4.4.8

Hier findet man ein recht umfangreiches Handbuch, das auf Basis der einzelnen Manualseiten zusammengestellt wurde.
http://wiki.oxidforge.org/download/OXIDeShopPE-CE_420-448_Handbuch-2012-03-24.doc


OXID Cheat Sheet

Dieses OXID Cheat Sheet kommt von D³ Data Development. Es ist ein Kompendium der meist genutzten Parameter, Anweisungen etc., die ihr in eurer täglichen Arbeit mit dem OXID eShop gebrauchen könnt. Thomas erzählte, dass dieses Cheat Sheet ausgedruckt und laminiert auf jedem Platz im D³-Büro zu finden ist. Wenn ihr wollt, könnt ihr das ebenso benutzen :-)
File:OXID cheat sheet.odt

SEO URLs in Kleinbuchstaben

Für diejenigen, die Großbuchstaben in URLs nicht leiden können, beschreibt Tobias Merkl in "blogged by tabsl", wie man in Kleinbuchstaben umwandelt.


Permanente Weiterleitungen erstellen 

Kurze Beschreibung, wie man ein Redirect 301 auf Oxid-Produkte macht.

http://www.oxidforge.org/wiki/Tutorials/Redirect_301


OXID SEO – under the hood

Da die SEO-Funktionalität in OXID nicht unbedingt selbsterklärend ist, hier ein kurzer technischer Einblick in die Erzeugung und “Archivierung” von SEO-URLs am Beispiel von Kategorie-URLs im Shop:

http://www.shoptimax.de/blog/technisches/oxid-seo-under-the-hood/

OXID CE 4.3.x MySQL-Tabellen & Admin Nomenklatur

Die Excel-Tabelle Im Anhang zeigt alle MySQL-Tabellen- und Feldnamen in Originalreihenfolge, mit den entsprechenden eShop Admin Bezeichnungen und Menü/Register Fundstellen dazu. Zusätzlich sind die Feldnamen für den generischen Import aus CSV-Dateien markiert.
Hinweis: Alle möglichen Eingaben im eShop Admin Bereich wurden getestet und mit den Ergebnissen in MySQL verglichen. Es kann dennoch keine Gewähr für Fehlerfreiheit gegeben werden.

Download der Excel-Tabelle hier:

http://wiki.oxidforge.org/File:Oxid_ce43x_mysql_admin_nomenklatur.xls


Automatische Bildgenerierung ab Oxid-eShop 4.3.0

Für die benötigten Bilder im Shop werden aus einem einzigen Master-Bild automatisch alle weiteren Bilder generiert und auf passende Grösse skaliert. Dazu werden in diesem Tutorial die Zusammenhänge aus eShop-Adminsicht gezeigt, als auch die Möglichkeit des direkten Imports von Master-Bildern per FTP auf den Shop-Server und die erforderlichen Einträge in die MySQL-Datenbank.
Dokumenten Download als pdf hier:
http://wiki.oxidforge.org/images/2/2c/Oxpicsgenerated.pdf[1]


Kleine Ergänzung für 4.5.5: Der Pfad wo die zu Importierenden Bilder liegen hat sich anscheinend geändert:

nicht in out/pictures/master/1 an sondern in out/pictures/master/product/1 und schon gings bei mir!


Datenbankstruktur

http://wiki.oxidforge.org/Documentation/DB-documentation

Troubleshooting

OXID EE Admin: Login-Fenster statt WYSIWYG-Popup

Auf manchen Servern macht der WYSIWYG-Editor der OXID EE Probleme – klickt man auf ein Icon, um z.B. den Text farbig zu machen oder ein Bild einzufügen, erscheint statt dem entsprechenden Popup das Admin Login-Formular, obwohl man im Backend nach wie vor eingeloggt ist.
[http://www.shoptimax.de/blog/technisches/oxid-ee-admin-login-fenster-statt-wysiwyg-popup/]

Aktionen verwalten

Kategorien Top Angebot

Eine Funktion die immer wieder für Verwirrung sorgt ist das Kategorien Top Angebot in OXID, oder die Top Kategorien.

Wie funktionieren diese also ?

Es handelt sich um die Funktion, die im Demoshop mit "Wakeboards" belegt ist.

Man kann auch mehr als eine Top Kategorie machen, nur die Wartung wird dann umso komplexer.

  • Schritt 1: man muss unter Aktionen verwalten>>Kategorien Top Angebot einen Artikel zuweisen. Dieser Artikel MUSS in der Kategorie stecken auf die man zeigen/verlinken möchte. Hier ist schon die erste Falle: Ist ein Artikel in mehreren Kategorien, nimmt OXID als Identifikator die Hauptkategorie, alles andere funktioniert nicht.
  • Schritt 2: Man gibt in der Kategorienverwaltung der Kategorie auf die man verlinkt hat in dem Feld "Bild für Startseite" das gewünschte Teaserbild. Oft ist hier das Problem oder Mißverständis, das manche komplexen Shopstrukturen dem Umstand aufweisen, das gewisse Kategorien oft nur als Container dienen und nur Unterkategorien aufnehmen. Somit haben diese keine eigenen Artikel, folglich kann man auch nicht auf diese verlinken.
  • Schritt 3: Wenn man mehr als 2 Kategorien Top-Angebot Teaser haben möchte, ist der erste Artikel aus der ersten Katgeorie (z.B: Wakeboards) und der zweite Artikel aus der 2.Kategorie (z.B. Kiteboards).

Soweit so gut, das ist alles.

Fehlerquellen:

Ist plötzlich der Artikel deaktiviert (weil z.b Ausverkauft und damit vielleicht "deaktiv") verschwindet auch das Teaser Bild, was ziemliche grafische Konsequenzen nach sich zieht.

  • Artikel und Hauptkategorie (siehe oben) passen nicht zusammen.
Personal tools